Mauritius beschließt landesweiten Lockdown nach 15 Covid-19-Fällen

Gesundheitsprotokolle treten bis 25. März 2021 in Kraft

Internationale Flugbeschränkungen gelten bis zum 25. März 2021

(10. März 2021, Port Louis) Die Regierung der Republik Mauritius hat Covid-19- Gesundheitsprotokolle in Kraft gesetzt. Das Land hat einen vorübergehenden Lockdown bis zum 25. März 2021 beschlossen, um die Sicherheit auf der Insel im Indischen Ozean zu gewähren. Dies folgt auf die Meldung von 15 Covid-19-Fällen. 

Internationale und inländische ein- und ausgehende Passagierflüge werden bis zum 25. März 2021 ausgesetzt. Frachtflüge werden fortgesetzt. 

Alle 1,4 Millionen Einwohner sowie Besucher des Landes wurden gebeten, für die nächsten zwei Wochen zu Hause oder in ihren gebuchten Unterkünften zu bleiben und die Richtlinien des öffentlichen Gesundheitswesens zu befolgen, damit die Tests und Protokolle abgeschlossen werden können. Ein Track-and-Trace-Protokoll wurde bereits implementiert. Personen, die möglicherweise in engem Kontakt mit positiv auf Covid-19 getesteten Personen standen, wurden erfolgreich lokalisiert und isoliert.

Nilen Vencadasmy, Chairman der Mauritius Tourism Promotion Authority, sagte: "Mauritius' oberste Priorität ist es, unser Land für alle sicher zu halten. Obwohl nur 15 Fälle von Covid-19 auf der gesamten Insel festgestellt wurden, haben wir uns entschlossen, einen landesweiten Lockdown durchzuführen, um sicherzustellen, dass kein Risiko einer weiteren Ausbreitung besteht. Diese Maßnahmen sind zwar eine Vorsichtsmaßnahme, gelten aber für alle, inklusive aller Besucher von Mauritius. Mauritius freut sich darauf, Touristen im Laufe des Jahres 2021 wieder willkommen zu heißen, in dem Wissen, dass wir ein sicheres Reiseziel sind."

Die Regierung von Mauritius hat das Covid-19-Impfprogramm der Insel im Januar 2021 gestartet und nun bereits auf alle Bürger und Einwohner über 18 Jahre ausgeweitet, einschließlich internationaler Langzeitbesucher, die ein Premium-Visum besitzen. Mauritius verwendet den Oxford/AstraZeneca Covishield-Impfstoff, der vom Serum Institute of India hergestellt wird.

Besucher mit einem regulären 3-Monats-Tourismusvisum haben die Möglichkeit, ihr Visum zu verlängern oder auf das Langzeit-Premium-Visum zu übertragen. Mauritius ist das einzige Land der Welt, das sowohl Langzeitvisa als auch die Impfung für Besitzer dieser Visa kostenlos anbietet. Dies ist Teil der nationalen Kampagne, um die Sicherheit von Mauritius zu gewährleisten.

Weitere Informationen zum Premium-Visum und zum Antragsverfahren finden Sie unter: https://mauritiusnow.com/premium-visa

Allen Besuchern, die sich derzeit auf Mauritius aufhalten, wird versichert, dass ihnen jede notwendige Unterstützung oder medizinische Notfallhilfe zur Verfügung steht. Es wird Besuchern von Mauritius empfohlen, sich mit ihren Fluggesellschaften, Hotels, Reiseveranstaltern und Versicherungsgesellschaften in Verbindung zu setzen, um entsprechende Vorkehrungen zu treffen und ihre nationalen diplomatischen Vertretungen in Mauritius darüber zu informieren, dass sie sich derzeit im Land befinden.

Die Mauritius Tourism Promotion Authority arbeitet mit Hotelbetreibern, Reiseveranstaltern, Fluggesellschaften, Branchenverbänden und dem gesamten Tourismussektor zusammen, um sie zu unterstützen und sicherzustellen, dass die Vorschriften eingehalten werden. In den Fällen, in denen Hotels geschlossen werden müssen, wird internationalen Besuchern Unterstützung angeboten.

Weitere Informationen zur öffentlichen Gesundheit werden vom Ministerium für Gesundheit und Wellness zur Verfügung gestellt: https://health.govmu.org  

Die MTPA wird weitere Updates zu Reisehinweisen zur Verfügung stellen:  https://www.mymauritius.travel

 

Latest News

117.323 GEIMPFT - MAURITIUS AUF DEM WEG ...